www.knobelspiess.de

Home

Allgemeines

Fragen

Angebote

Methoden

Service

Impressum

 

Die Heilpädagogik ist die Schnittstellendisziplin zwischen


-Pädagogik
-Psychologie
-Psychotherapie
-Medizin
-Soziologie


Angestrebt wird eine möglichst umfassende, ganzheitliche und ressourcenorientierte Gesamtdiagnose, auch und gerade bei unklaren und sich häufig widersprechenden medizinischen, psychologischen und pädagogischen Fragestellungen. Nicht einzelne Ursachen, sondern eine Betrachtung komplexer Wechselwirkungen stehen dabei im Mittelpunkt der Arbeit eines Heilpädagogen. Dabei bedient sich die Heilpädagogik verschiedener diagnostischer Mittel und therapeutischer Methoden.


 

Ein Blick auf das Ganze bietet zusätzlich der systemische Ansatz in der Familienberatung / Familientherapie. Hier betrachten wir die Interaktionen, die offenen und verdeckten Wünsche der Familienmitglieder untereinander. Alte Lösungsstrategien und über die Generationen wiederkehrende Muster können auf ihre Sinnhaftigkeit überprüft und verändert werden. Der systemische Therapie- und Beratungsansatz zeichnet sich durch Lösungsorientierung und kurzzeittherapeutische Interventionen aus.

 

 

 

In meiner Praxis können Kinder

  • Spielen (Heilpädagogische Spieltherapie)
  • Werken und sich kreativ betätigen
  • Reden (kindzentrierte Gespräche
  • Zur Ruhe kommen (Entspannungsübungen , u.a autogenes Training)
  • Alle Sinne entdecken und gebrauchen (Wahrnehmungsförderung )
  • Ihre Rechenschwäche (Dyskalkulie) oder ihre Lese-
    Rechtschreibschwäche (Legasthenie ) angehen

In meiner Praxis können Familien

  • Nach neuen Wegen des Miteinanders suchen
  • Sehen, was bei allen Problemen noch trägt und zusammenhält
  • An den Stärken und Ressourcen des Einzelnen anknüpfen
  • Alte Muster bearbeiten
  • Eine neue und stärkende Sicht entwickeln
  • Neue lösungsorientierte Erfahrungen im Umgang miteinander machen
  • Gemeinsam finden wir neue Wege.